Europäischer Stationenweg

 

Genf, Cambridge, Turku, Rom, Wien, Straßburg..und Coburg sind die Stationen des Reformationstrucks. Coburg, seit 2014 Reformationsstadt Europas ist Teil des Europäischen Stationenweges, der 68 Reformationsstädte verbindet und so die europäische Dimension der Reformation deutlich macht. Bunt und vielfältig ist das Gesicht der Reformation damals wie heute, wie die Menschen, die die Reformation weiter tragen.

Am 15. April 1530 durchschritt Martin Luther das Spitaltor und hat in Coburg Geschichte geschrieben. Seine Geschichte ist heute lebendig.

15. April 2017 Reformationstruck in Coburg - Schlossplatz

  • Einzug Martin Luthers am Spitaltor (12 Uhr)
  • Schlossplatz. Reformationstruck: Coburger Stimmen der Reformation
  • Schlossplatz 13 – 17 Uhr Programm mit Posaunen – Interviews – Reformation heute
  • 17.30 Uhr Festakt im Rathaussaal - Übergabe der Coburger Reformationsgeschichten